Aktion „Pflanz Mich“

Ziel davon ist es über den Winter oder im Frühling geeignete Pflanzen (Chillies, Tomaten, Paprikas etc.)  vorzuziehen und diese dann ab Mai oder Juni in die Parks sowie am Rand der Grünanlagen zu pflanzen.

Daneben ein kleines Schild mit dem Hinweis:

Ich bin eine Chili (Bsp.) – Pflege mich & ich schenke Euch leckere Früchte und saubere Luft <3

I´m  a Chily – Care for me & I will have delicius fruits and Fresh Air for You <3

=> damit möchte ich die Leute anregen Pflanzen dazu zu stellen und so gemeinsam das Stadtbild bzw. die Orte zu verschönern.

Alle haben was davon – saubere Luft, frische Früchte und Gemüse, wenn ausgegeizt werden muss gibt’s Absenker kostenlos zum mitnehmen & die Menschen können so einander eine Freude machen. Die Absenker wiederum können weitere Pflanzen hervorbringen und so kostenlos immer weiter vermehrt werden.

=> all das und viel mehr kann schon aus einer Pflanze wachsen. Steht bei Dir noch keine, kannst Du ja die Erste setzen <3

Es wird wieder ein Bewusstsein dafür entwickelt, wie viel Arbeit und Hingabe sauberes leckeres Obst und Gemüse braucht. Denn wer gesund leben will, sollte auch Pestizidfrei essen und trinken <3

Das bringt mich zu folgernden Gedanken:

Schön wäre natürlich, wenn man öffentliche Kräutergärten und Beete mithilfe der Städte einrichten könnte. Es wäre es toll wieder Schulgärten einzurichten am Rand von Parks zum Beispiel. Die Kinder können dann am Wochenende den Eltern zeigen was sie feines gepflanzt haben und automatisch wird der Park mit mehr Sauberkeit geachtet.

Daraus würden sich viele Vorteile ergeben. Zum Beispiel wären die Parks besser besucht und sehen viel schöner aus. Kinder bekommen wieder ein Verständnis wie das Wachstum der Nahrung so abläuft und halten sich mehr an der frischen Luft auf. Generationsübergreifend könnte man Wissen vermitteln und die Menschen einander erfreuen lassen.

=> Pestizidfreies, gesundes und regionales Schulessen könnte so kostenlos für die Schüler ermöglicht werden. Die Schüler bekommen mehr soziales Verständnis für ihre Taten und übernehmen altersgerechte Verantwortung.

Auch für Freizeiteinrichtungen bietet sich hier viel Potenzial.

Gemeinsam statt einsam , die Masse schafft die Klasse – Solidarität leben <3