Meine Reise zum Vortrag nach Marktredwitz

Gleich im Anschluss ging es von Zwickau dann nach Marktredwitz. Da habe ich ? für Patienten ? ein Wochenende mit Vorträgen zum Thema Cannabis ? als Medizin gehalten.

Da waren ein paar Patienten dabei, welche schon Erfahrungen mit Fertigarzneimitteln gesammelt hatten ( Dronabinol & Sativex ⚕ ) und alles andere als ? begeistert waren. Denn nicht nur die Wirkung ? ist extrem verzögert, es ist auch viel ? zu wenig was es für den ganzen ? Monat gibt in Form von den „geliebten“ ⚕ Fertigarzneimitteln ( 1g THC , 0,5g CBD ). Mittlerweile gibt es auch verschiedene andere Öle ?in der Apotheke, doch ist die Aufnahme mit 8 – 12% des dosierten Wirkstoff ? sehr gering und mindestens eine halbe Stunde ? verzögert; was auch zu unangenehmen Nebenwirkungen / Fehldosierungen führen kann ?.

Natürlich hat der Panda ? auch immer kleine Präsente ? dabei wenn er Patienten besucht. Anhand von Speisehanf ? kann schon einmal die Wirkungsweise ? von Hanf & dessen Cannabinoiden ?ganz sanft und „rauschfrei“ ? probiert werden. Auch die ätherischen Öle ? ( Terpene ) haben großen Einfluss auf die Wirkung ?. Diese fehlen allerdings ? gänzlich bei den erwähnten Fertigarzneimitteln ⚕. Dies bedeutet aber auch, damit die Wirkung ? der Produkte „von Haus aus“ ?‍♂️ kastriert und begrenzt ist im Vergleich zum natürlichen Produkt; den Blüten.

Meine Informationen ℹ & Hilfestellungen wurden dankend ? angenommen, denn leider gibt es ⏲ auch 2,5 Jahre nach dem Cannabis ?als Medizin-Gesetz keine offiziellen Hilfestellungen ? für Patienten oder Ärzte seitens des Gesundheitsministeriums.⚕