Neue Visitenkarten

Meine neuen Visitenkarten hab ich diesmal etwas schlichter gestaltet, doch mir gefällt das Motiv richtig gut. Vielleicht gibt es in ähnlicher Variante bald neue Bierdeckel…

Bleibt gespannt <3

Grüne Waffeln

Je nach Verwendungszweck lassen sich hier tolle Sachen zaubern die den Tagesablauf und das Leben sehr erleichtern und unterstützen können oder einfach für absoluten Genuss sorgen 😉

Zubereitung:

  • Zuerst die Zutaten abwiegen
  • Hanfbutter schmelzen lassen bei max. 100 Grad im Ofen
  • Mehl, Zucker / Honig und Backpulver / Hefe mit dem Ei / Chiasamen in einer Schüssel zusammen schütten
  • geschmolzene Butter oder Öl hinzugeben und verrühren
  • Wasser ganz nach Bedarf hinzufügen (wie man den Teig gern haben möchte)
  • Vanille Aroma und mögliche andere Terpene hinzufügen und alles verrühren 
  • Bleche oder Eisen einfetten und erhitzen
  • Los geht´s mit den Waffeln 

Tipp: Waffeln eignen sich sehr gut zum einfrieren. Aufgewärmt wird schnell im Backofen oder auch in der Pfanne. Bei der Möglichkeit mit der Pfanne kann auch vorher etwas Fett oder Öl erhitzt werden mit etwas Zucker. Wenn die Waffeln dann darin erhitzt werden, bildet sich eine karamellige Oberfläche <3

Weitere Rezepte sind zu finden unter Backen mit Hanf und Cannabis

Hanfbier auf dem Münchner Oktoberfest

Vor Jahren gab es doch schon einmal die Idee für ein „Grünes Zelt ?“ auf der bayrischen Wiesen ??

? Leider war das den konservativen Menschen zu Alternativ und wurde in der Schublade versenkt…. ?

.. Da aus Bayern {München} ein Bericht zur hervorragenden Wirkung von CBD bei der Substitution von alkoholkranken Menschen veröffentlicht wurde, dachte sich el Panda ? => da frag ich noch mal nach ??

Wollen wir mal eine Abstimmung machen, wie viele Leute lieber Hanfbier wählen würden, wenn es das Angebot hergeben würde? – hoffnungsvoll.

Etwas Zeit ist schon vergangen und mein Anliegen wurde zwischen verschiedenen Behörden ausgetauscht und vermittelt. Da ich seit über einem Monat nichts von der zuletzt zuständigen Stelle gehört habe, schrieb ich eine nette Mail, in der ich mich für das Vertrauen und die Chance für das Oktoberfest brauen zu dürfen bedankt habe.

Denn eine nette Mitarbeiterin hatte mir zugesichert, dass sich innerhalb von 14 Tagen bei mir gemeldet wird und ich dann erfahren würde, wie mit meinem Anliegen zu verfahren ist – doch auch nach über der doppelten Frist kam keine Meldung oder Bedenken des bayrischen Ministeriums für Risikobewertung.

Für mich heißt das: es gibt keine Risiken und Bedenken innerhalb des Ministeriums und damit ich meine Anfrage als bestätigt sehen kann. Denn ich hatte um fristgerechte Antwort gebeten, da das Bier ja auch noch gebraut werden muss und eine gewissen Zeit zum reifen braucht.

Ihr dürft gespannt bleiben, ich werde fortlaufend berichten.

„Problemo-weg ©“ Pflege-creme

„Steckst du Liebe in die Creme rein – wirds Aua bald schon wieder heile sein <3 „

Seit vielen Jahren mache ich mir meine eigene Creme, da ich eine sehr empfindliche Haut habe 😉 Creme oder Lotion eignet sich besonders für Stellen wo man gereizte oder verletzte Oberflächen pflegen möchte.

Als „Grundbaustein“ kann man natürlich vieles nehmen. Die meisten denken sicher gleich an Vaseline – davon rate ich ab. Denn Vaseline wird aus aus Erdöl hergestellt und viele Menschen haben Allergien darauf.

Ich nutze Sheabutter, denn diese hat selbst schon eine antibakterielle Wirkung 😉 Dazu kommt noch legaler Speisehanf; wo verschiedene Terpene und Cannabidiol etc. enthalten sind und ein paar Kräuter.

=> auch hier gilt wieder: die Rohstoffe entscheiden über das Ergebnis und die Zufriedenheit <3 Je nach Einsatzbereich kann man auch einzeln anpassen oder verfeinern.

Darum habe ich auch „Panda Day ©“ und „Panda Night ©“ entwickelt. Ganz spezifisch angepasst und unterstützend.

Das eine lockert „steife Hüften“ und lässt aktiver am Leben teilhaben; das andere lässt „federweich entspannen“ <3

=> wer mehr dazu wissen möchte oder gern mal eine Cremes testen will, kann mir gerne eine E-Mail hinterlassen. An: Hanf-Panda@outlook.de

Erfahrungen und dessen Berichte können natürlich gern im Blog diskutiert werden. Dies gibt anderen Menschen die Möglichkeit aus Euren Erfahrungen lernen zu können und zeigt die Vielseitigkeit der Pflanze Hanf 😉

„Panda- Stars ©“ Hanfkekse

„Panda- Stars ©“
Hanfkekse

Je nach Rezeptur und Zutaten kann man die Wirkung der Kekse steuern 😉
das bedeutet folgendes:

  • Je einfacher man das Rezept umsetzt, umso einfacher und schneller kann der Magen verarbeiten und aufnehmen. (keine Extras wie Nüsse, Mandeln etc. )
  • Die Terpene, welche in dem entsprechendem Rohmaterial enthalten sind, haben auch einen entscheidenden Einfluss.
  • Limonenen machen wach, aktiv und wirken antidepressiv & Myrcen entspannt und beruhigt und nimmt den Stress ; einfach gesagt. Es gibt noch viele weitere Terpene, welche ihre ganz eigene Wirkung haben.
  • Wenn man vorher Decarboxyliert, wirkt man auf die enthaltenen Cannabinoide ein; dafür richte ich auch noch eine genauere Erklärung und Anleitung ein. Einfach gesagt wird dabei aus THCa THC und CBDa zu CBD. Hat je nach Anwendung seine Vor oder Nachteile.

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 130g Hanfbutter
  • 60-80g Zucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • ca. 50ml Wasser
  • und ganz viel Liebe <3

Zubereitung:

  • Teig in der Schüssel zusammenrühren und auf der Arbeitsplatte kneten sowie ausrollen. Ausstechen der Formen und diese in den vorgeheizten Backofen packen.
  • Wichtig ist dabei, dass eine Temperatur von ca. 120 Grad eingehalten werden sollte, da sonst manche Terpene schon verloren gehen.
  • Die Kekse gehen dann 60 min bei 120 Grad ihren „Knusper“ holen <3

Viel Spaß beim Backen und dem finden von eigenen Rezepten, die euren Schmerz oder Stress im Alltag abnehmen können <3